Rückbaumaterial

Rückbaumaterialien sind die Rohstoffe der Zukunft. In unseren Aufbereitungsanlagen bereiten wir den Bauschutt zu hochwertigen Sekundärrohstoffen auf.

Bauschutt
Wir nehmen mineralische Bauabfälle zur Wiederverwendung an.

Definition gemäss. Norm SN 670 071 und Reglement ARV-Gütesicherung, Ausgabe 29. März 2012

Unter Bauschutt verstehen wir Abfälle, die bei der Errichtung, Sanierung und beim Umbau oder Rückbau von Bauwerken anfallen. Sie bestehen zu mindestens 95 Volumenprozent aus Steinen oder gesteinsähnlichen Bestandteilen und sind kein Aushub- oder Bodenmaterial.

Der Bauschutt wird in vier Fraktionen unterteilt:

  • Betonabbruch
  • Mischabbruch
  • Kiesmaterial
  • Ausbauasphalt
     

Verantwortung
Der Transporteur ist verantwortlich, dass die mineralischen Bauabfälle gemäss den vorgesehenen Fraktionen sortenrein angeliefert werden. Die Nachweispflicht liegt beim Transporteur. Aufwendungen bei der Nichteinhaltung obiger Bedingungen werden in Rechnung gestellt.


Betonabbruch (unverschmutzt) alle Betonarten armiert/unarmiert

  • Vorstehende Armierungseisen sind abzutrennen
  • Betonabbruch mit Kies vermischt
  • Betonabbruch mit Natursteinen (Strassenabschlüsse usw.) vermischt
  • Keine Fremdstoffe wie Ausbauasphalt, Holz, PVC, Isolationsmaterial, Gips, Leichtbeton usw.
     

Stabiabbruch

  • Abbruchmaterial von hydraulisch gebundenen Kies-Tragschichten


Mischabbruch

  • Gemisch von Beton, Backstein, Kalksandstein und Natursteinmauerwerk
  • Keine Fremdstoffe wie Ausbauasphalt, Holz, PVC, Isolationsmaterial, Gips, Leichtbeton usw.
     

Kiesmaterial

  • Reines Kiesmaterial
  • Kiesmaterial mit Naturstein (Strassenabschlüsse etc.) vermischt
     

Ausbauasphalt

  • Reiner Ausbau- oder Fräsasphalt, ohne Kies- oder Aushubanteile und dergleichen
  • Anteil PAK im Bindemittel < 250 mg/kg
  • Der Nachweis über den PAK-Gehalt ist durch den Auftraggeber mit entsprechenden Analysen vor der Anlieferung oder dem Abtransport zu erbringen
     

Kantenlänge

  • Alle Bauschuttarten mit Kantenlänge < 70 cm
     

Preisliste Bauschutt


Bauschutt/Aushubmaterial belastet
Gerne unterbreitet Ihnen die Eberhard Recycling AG eine Offerte für die Verwertung und Entsorgung von belasteten Materialien:

  • PAK-Beläge
  • Teerhaltiger Ausbau- oder Fräsasphalt mit PAK-Belastungen zwischen 250 und 1000 mg/kg respektive > 1000 mg/kg PAK (polyzyklische, aromatische Kohlenwasserstoffe) im Bindemittel
  • Belasteter Aushub, Ober- und Unterboden
  • Kontaminierte Bauabfälle
  • Sonderabfälle

Leistungen Altlastsanierung

Bodenbehandlungszentren schweizweit

Lieferscheine & Preise