Denken Sie darüber nach, Ihren Bau nach einem Label zu zertifizieren. Unser Überblick über die gängigsten Labels zeigt Ihnen auf, wo Sie mit Recyclingbeton wie punkten.

Die in der Schweiz bekannten Umweltlabels für Gebäude sind Minergie Eco, Leeds, Breeam und SNBS. Die Labels behandeln die Thematik Recyclingbeton unterschiedlich. Dabei kann klar unterschieden werden zwischen den Labels, welche aus der Schweiz stammen und Labels, welche ursprünglich aus dem Ausland kommen.

Übersicht Umweltlabels
 
Die Schweizer Labels Minergie Eco und SNBS schreiben klar vor, dass mindestens 50% des Gebäudes aus Recyclingbeton gebaut werden muss. Da das Minergie Eco Label das bekannteste Label ist, hier eine Zusammenfassung der RC-Beton Punkte:
 
Ausschlusskriterien NA
NA2.050        Der Volumenanteil an Bauteilen aus RC-Beton darf nicht kleiner als 50% sein
 
Materialien und Bauprozesse NM
NM3.020        RC-Gehalt von Konstruktionsbeton auf 40% Mindestanteil erhöhen.
NM3.030        RC-Gehalt von Füll-, Hüll- und Unterlagsbeton auf 80% Mindestanteil erhöhen.
NM3.040        RC-Konstruktionsbeton mit Mischgranulat ausschreiben.
NM4.010        Zementarten gemäss Eco-Devis 241.04 ausschreiben.
 
Mit Recyclingbeton von Eberhard können alle Anforderungen gemäss Minergie Eco erfüllt werden. RC-Betone von Eberhard werden mit einem ZN/D Zement hergestellt und entsprechen somit dem Kriterium NM4.010. 
 
Konstruktionsbeton aus Mischabbruchgranulat kann nur als NPK-A Beton geliefert werden. Weiter muss aufgrund des tieferen E-Moduls der Einsatz von RC-M Beton bereits bei der Bemessung des Gebäudes berücksichtigt werden.

Zertifikate & Preise