Bau

In der Industriezone Frevlig in Oberglatt entsteht das neue Aufbereitungszentrum mit dem Bau einer Bauabfallanlage, ein Rohstofflager und einer Komponentenproduktion.

Die bestehenden Industriehallen im Ebipark werden um je ca. 100 m Richtung Rangiergleis verlängert und im BAZO intern umgebaut. Ebenfalls wird ein zusätzlicher Bahn- und LKW-Verlad entstehen.

Der Baustart vom EbiMIK erfolgte am Montag, 24. Februar 2020 mit dem Spatenstich durch Vertreter der Gemeinde Oberglatt, dem Planerteam sowie Eberhard Besitzern. Mittlerweile wurden ca. 31'000 m3 Baugrube ausgehoben und grosse Teile der neuen Hallen gebaut. Der Baumeister wird noch dieses Jahr seine Arbeiten beenden. Dann werden die Anlagenteile und das Hallendach montiert.

Die produktive Inbetriebnahme des neuen Aufbereitungszentrums für Bauabfälle sowie Einweihungsfeierlichkeiten für die Öffentlichkeit, Medien und Behörden sind am 24. September 2021 vorgesehen.

Die pioniergeistige Behandlung von Mischabbruch erfolgt mit Sortierrobotern und künstlicher Intelligenz. Insgesamt wird nahezu 100 Prozent Verwertung erreicht.

Der technologische Meilenstein ist somit gesetzt. Alle Bauakteure verfügen somit über das notwendige Werkzeug für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft.