DHZ AG

Die DHZ AG mit Sitz in Lufingen wurde im Dezember 2009 gegründet. Sie hat die Aufgabe, die Reaktor- und Reststoffdeponie Häuli in Lufingen und das angegliederte Wertstoffzenter mit der supersort®-Anlage zu betreiben.

Die Deponie ist seit Januar 2012 offen und supersort® nahm im Sommer 2013 den Betrieb auf. Die Anlage kann diverse Schlackenarten aus verschiedenen Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA) behandeln und ist auf eine Kapazität von mehr als 80 t/h ausgelegt.

Sie ist eine Neuentwicklung eines einzigartigen Systems zur trocken-mechanischen Gewinnung von Metallen aus KVA-Schlacke. Die erste Betriebsphase verfolgt das Ziel, groben und feinen Eisenschrott, rostfreien Stahl sowie Buntmetalle (Nichteisenmetalle) bis zu einer Partikelgrösse von über 3 mm zu gewinnen und durch die gleichzeitige Absonderung der organischen Bestandteile die Umweltverträglichkeit der Restschlacke zu verbessern.

DHZ AG

DHZ AG
Deponie Häuli
Deponiestrasse 1
Postfach
CH-8426 Lufingen