Sanierung Standplätze T50, Flughafen Zürich

18. Juni 2024. Auf dem Gelände des letztjährigen Flughafenfests laufen momentan umfangreiche Bauarbeiten, bei denen Beton- und Stabilisierungsschichten rückgebaut und durch neue, recycelte Materialien ersetzt werden.

Auf dem Flughafengelände haben kürzlich Bauarbeiten begonnen. Auf 13'100 m² wurden der 200 bis 400 mm starke Betonbelag und die darunterliegende Stabilisierungsschicht abgetragen. Kein Problem für unseren 100-Tonnen-Bagger.  Die rund 4000 m3 Beton- und 5800 m3 Stabiabbruch gelangten mit dem Lastwagen ins BaustoffRecyclingZentrum Ebirec. Die Walo Bertschinger AG erstellte die neuen Werkleitungen und die Platzentwässerung. Danach wird eine Recycling-Kiesstabilisierungsschicht mit unserem 3D-gesteuerten Bulldozer höhengenau eingebaut. So schliesst sich der Materialkreislauf und aus rückgebauten Häusern entsteht eine zementgebundene Stabilisationsschicht. 

Abschliessend wird die Specogna Bau AG den neuen Betonbelag einbauen. Um die Transportwege kurz zu halten, kommt der Pistenbeton ebenfalls aus dem Ebirec.

ARGE-Partner: Walo Bertschinger AG, Marti AG, Specogna Bau AG

Zurück