City - Life Neunbrunnenstrasse, Oerlikon

Referenz-PDF, 1.20 MB
City - Life Neunbrunnenstrasse, Oerlikon ( 4 Fotos, Galerie öffnen )
Sparten
Projekt City - Life Neunbrunnenstrasse, Oerlikon
Projektdaten
Bauherr Immobilien von Rotz AG, c/o Immo Welt Plus AG, Grindlenstrasse 5, 8954 Geroldswil
Projektleitung fehr Ingenieure AG, Wilerstrasse 15, 9602 Bazenheid
Auskunft Herr Jakob Czukurt, Projektleiter, Tel. 044 590 05 06
Leistungen Baugrubenaushub mit Altlastensanierung, Spundwand mit Spriesskranz, Wellpoint, Aktivkohlefilteranlage
Bausumme(CHF) 1.46 Mio.
Bauzeit Nov-2018 bis Apr-2019
Projektbeschreibung
Technische Daten
Baugrubenaushub 10'000 m3
Altlasten (CKW) 6'500 to
Spundwand 1'500 m2
Aussteifung (Spriesskranz) 60 to
Wellpoint 45 Lanzen à 8 m1
Hinter- / Auffüllung 1'400 m3
Auftrag / Vorgehen

Die bestehenden Gebäude an der Neunbrunnenstrasse 43 werden abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Das Areal wurde früher von der Firma Sun Chemical unter anderem für die Produktion von Farben genutzt. Auf der Südseite befand sich früher ein Lösungsmittellager in einer beschichteten Betonwanne, welche vor einigen Jahren rückgebaut wurde. Gemäss vorgängigen geologischen Untersuchungen und dem Eintrag im Kataster der belasteten Standorte (KbS), ist mit einem CKW (chlorierte Kohlenwasserstoffe) verunreinigten Baugrund zu rechnen.


Die Firma Eberhard hat den Zuschlag für die Erstellung der Baugrube und Entsorgung der Altlasten erhalten. Für die Erstellung des neuen Mehrfamilienhauses ist eine knapp 4 m tiefe, mit einer gespriessten Spundwand gesicherte Baugrube notwendig. Auf der Südseite des Grundstücks ist für die im Rahmen des Neubaus erforderliche Altlastensanierung ein Aushub bis auf eine Tiefe von 10.6 m ab OK Terrain erforderlich. Die im Baugrund befindlichen Altlasten, infolge der vorhergehenden Nutzung, wurden vor Ort triagiert und kontaminiertes Material fachgerecht entsorgt. In diesem Bereich wird die Spundwand mehrfach abgestützt. Das Wasser in der Baugrube wird kontinuierlich mit den Aushubarbeiten abgesenkt und über die Neutralisation mit Aktivkohlefilteranlage gereinigt. Hierbei bleibt der Wasserspiegel ausserhalb der Baugrube unverändert. Die Fundation des Neubaus erfolgt über Pfähle. Dank unserem internen «Know-how» in Altlastensanierungen, konnten wir für den Bauherrn dies Leistungen aus einer Hand anbieten und unnötige Schnittstellen eliminieren.
 

Kontakt

Eberhard Bau AG
Steinackerstrasse 56
Telefon +41 43 211 22 10
Postfach
CH-8302 Kloten
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen