N01/40 Einhausung Schwamendingen Los 2, Schwamendingen

Referenz-PDF, 987 KB
N01/40 Einhausung Schwamendingen Los 2, Schwamendingen ( 4 Fotos, Galerie öffnen )
Sparten Gesamtleistung, Erdbau, Rückbau, Altlastsanierung
Projekt N01/40 Einhausung Schwamendingen Los 2, Schwamendingen
Projektdaten
Bauherr Budesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur OST, Grüzefeldstrasse 41, 8404 Winterthur
Projektleitung Gähler und Partner AG, Sonnenbergstrasse 1, 5408 Ennetbaden
Auskunft Herr Emil Woodtli, Bauleiter, Tel. 079 639 62 01
Leistungen Gebäuderückbauten und Schadstoffsanierungen, Rodungen, Abhumusierung und Terrainfreistellung, temporäre Lärmschutzwände, Bau Dienstgebäude
Bausumme(CHF) 14 Mio.
Bauzeit Okt.-2017 bis Nov.-2019
Projektbeschreibung
Technische Daten
Rückbau umbauter Raum 85‘000 m3
Rückbau Wohnhäuser 31 Stk.
Beton – und Mischabbruch 13‘600 m3
Abtrag Ober- und Unterboden 20‘000 m3
Fundationsschicht 35‘000 m3
Entsorgung asbesthaltige Baustoffe 100 t
Entsorgung PCB-haltige Baustoffe 19 t
Entsorgung PAK-haltige Baustoffe 30 t
Auftrag / Vorgehen

Mitten durch Schwamendingen führt eine der verkehrsreichsten Strassen der Schweiz. Täglich belasten über 120‘000 Fahrzeuge auf der Autobahn das Wohnquartier. Die Einhausung Schwamendingen minimiert die von der Autobahn verursachten Beeinträchtigungen: konkret Lärm und Abgase.

Die Eberhard Bau AG hat den Zuschlag für das Bau Los 2 erhalten, welches die Gebäudeabbrüche und deren Schadstoffsanierung, Rodung und Abhumusierung enthält. Als Vorbereitung für den eigentlichen Rückbau der 31 Gebäude, mussten diese einer umfangreichen Schadstoffsanierung unterzogen werden. Nebst Asbest in verschiedenen Belastungsklassen, mussten PCB- und PAK-haltige Baustoffe fachgerecht entfernt und dem richtigen Entsorgungsweg zugeführt werden. Der restliche Bauschutt wurde zur Aufbereitung mittels der Eberhard LKW-Flotte, ins BaustoffRecyclingZentrum «Ebirec» transportiert. Die so gewonnenen Sekundärbaustoffe gelangen als erstklassiger Recyclingbeton C oder als Recyclingkiesgemisch in ungebundener Form wieder auf die Baustellen zurück und schliessen damit den Baustoffkreislauf. Im Projektperimeter mussten zudem 500 Bäume und 14'000 mSträucher gerodet und fachgerecht entsorgt werden. Auch in unserem Projektportfolio
enthalten waren der Bau einer von 2'500 m1 temporären Lärmschutzwänden und einem 2-geschossigen Dienstgebäude, welches auf seinen 345 m2 Grundfläche als Besucherzentrum und Bauleitungsbüro fungieren soll. Alle Arbeiten konnten dem Bauherrn zur richtigen Zeit und in der geforderten Qualität übergeben werden.

Kontakt

Eberhard Bau AG
Steinackerstrasse 56
Telefon +41 43 211 22 10
Postfach
CH-8302 Kloten
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen