Nüsslikreisel, Autobahnausfahrt Zürich Seebach

Referenz-PDF, 759.31 KB
Sparten Tiefbaubeton, Kiesgemisch genormt, Kiesgemisch ungenormt, Rückbaumaterial, Aushub unverschmutzt
Projekt Nüsslikreisel, Autobahnausfahrt Zürich Seebach
Projektdaten
Bauherr ASTRA
Unternehmer Specogna, Kloten
Leistungen Betonlieferungen, Kieslieferungen, Abfuhren
Bauzeit Mai-2020 bis Nov.-2020
Projektbeschreibung
Baustoffe
Primärbeton G700 32er Körnung 910 m³
Primärbeton G754 8er Körnung 360 m³
div. Kieslieferungen 1'990 t
Aushub 1'150 t
Betonabbruch 740 m³
Belagsaufbruch 3'900 t
Baubeschrieb

Aus der Vogelperspektive betrachtet, hat der grosse Kreisel die Konturen einer Erdnuss, deshalb der Name «Nüsslikreisel». Dieser verbindet insgesamt acht Ein- und Ausfahrten beim Autobahnanschluss Zürich Seebach.
Ab dem 25. Mai wurde der Kreisel etappenweise und ohne Fahrbahnschliessungen mit einer Betonfahrbahn versehen. Der Rückbau der alten Fahrbahn generierte 740 m3 Beton- und 3900 t Belagsaufbruch. Für den Unterbau waren zusätzlich 1550 t Aushub zu entsorgen und 1985 t Kies zu liefern.
Insgesamt produzierten das BaustoffRecyclingZentrum «Ebirec» in Rümlang 910 m3 G 700 Unterbeton mit 32 mm maximaler Korngrösse und die Weiacher Kies AG 358 m3 G 754 Oberbeton mit einer maximalen Korngrösse von 8 mm. Der Einbau der Fahrbahn erfolgte nass in nass. Während der Unterbeton mit einem Mobilbagger verteilt wurde, folgte der Oberbeton mit ein paar Metern Abstand per Betonpumpe. 
Die Zusammenarbeit zwischen Eberhard Baustoffe, Ebirec, Weiacher Kies AG und Specogna Bau AG klappte bestens. Zusammen mit der Gestaltung der Innenfläche konnten die Arbeiten im November erfolgreich abgeschlossen werden.

Kontakt

Eberhard Bau AG | Baustoffe
Breitloostrasse 7
Telefon +41 43 211 13 30
Postfach
CH-8154 Oberglatt
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen