Osterwalder Tower, Zürich

Referenz-PDF, 622 KB
Sparten Gesamtleistung, Baugrube, Rückbau, Altlastsanierung
Projekt Osterwalder Tower, Zürich
Projektdaten
Bauherr Osterwalder Zürich AG, Neunbrunnenstrasse 40, 8052 Zürich
Projektleitung b+p baurealisation AG, Eggbühlstrasse 28, 8050 Zürich
Auskunft Herr Michael Hakios, Bauleitung, Tel. 043 456 81 81, Herr Robert Bauer, Bauleitung, Tel. 043 456 81 81
Leistungen Baugrubenaushub mit Altlasten, Verdrängungspfähle, Rühlwand, Magerbetonsohle
Bausumme(CHF) 3 Mio.
Bauzeit Jan-2014 bis Aug-2014
Projektbeschreibung
Technische Daten

Rückgebauter Raum

100‘000 m3

Rückbau Tankanlagen (30'000 l)

19 Stk.

Aushub - U

15‘000 m3

VeVA - Sonderabfall

11‘000 t

T – Material / Inertstoff

13‘000 t

Rühlwände

500 m2

Verdrängungspfähle (52 Stk.)

900 m

Magerbetonsohle

5‘000 m2

Auftrag / Vorgehen

Das bestehende Osterwalder Areal an der Neunbrunnenstrasse in Zürich diente als Umschlagsplatz für fossile Brennstoffe. Der Boden war durch diese Bewirtschaftung stark kontaminiert. Durch den Neubau eines Hochhauses mit 14 Stöcken wurde das ganze Areal abgebrochen, die bestehenden 19 Tankanlagen ausgebaut und der Baugrund mit den Aushubarbeiten von den Altlasten gesäubert. Um die Parzelle optimal zu nutzen wurde eine Rühlwand als Baugrubenabschluss gewählt. Nach den Rückbauarbeiten erfolgten die Aushub - und Sanierungsarbeiten und gleichzeitig die Baugrubensicherung. Ziel der Sanierungsarbeiten auf dem Areal war ein Quellenstopp, d.h. die Entsorgung der baubedingt anfallenden belasteten Materialen. In der Baugrubensohle im überbauten Bereich wurde eine Totalsanierung durchgeführt und damit die Emissionsquellen (Schadstoffe – Eintragsorte) ausgehoben. Weiter zwang der schlechte Baugrund die Planer das Hochhaus auf 52 Verdrängungspfähle mit einer Gesamtlänge von 900m zu stellen um die Stabilität zu gewährleisten.

Kontakt

Eberhard Bau AG
Steinackerstrasse 56
Telefon +41 43 211 22 10
Postfach
CH-8302 Kloten
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen