Wohn- und Gewerbeüberbauung Zollhaus, Zürich

Referenz-PDF, 1.12 MB
Wohn- und Gewerbeüberbauung Zollhaus, Zürich ( 4 Fotos, Galerie öffnen )
Sparten Gesamtleistung, Baugrube, Erdbau, Altlastsanierung
Projekt Wohn- und Gewerbeüberbauung Zollhaus, Zürich
Projektdaten
Bauherr Genossenschaft Kalkbreite, Kalbreitestrasse, 8003 Zürich
Projektleitung ffbk Architekten AG, Flüelastrasse 31a, 8047 Zürich
Auskunft Herr András Garamszgegi, Bauleiter Tiefbau, Tel. 058 451 74 00
Leistungen SBB-Schutzgerüst, Baugrubenaushub mit Altlastensanierung, Pfahlfundationen, Nagelwände, Grundwasserabsenkung
Bausumme(CHF) 4.43 Mio.
Bauzeit Jun-2018 bis Nov-2018
Projektbeschreibung
Technische Daten
Schutzgerüst (Bauhöhe 9 – 13m)  1'400 m2
Aushubmaterial 21'000 m3
Altlasten 6'500 to
Bohrpfähle / Rühlwände 33 St. / 1'000 m2
Nagelwände 500 m2
Filterbrunnen 8 St.
Auftrag / Vorgehen

Die im Jahre 2007 gegründete Baugenossenschaft Kalkbreite beabsichtigt einen Neubau entlang der Zollstrasse, zwischen der Langstrasse und der Ackerstrasse, zu erstellen. Das längliche Baufeld befindet sich direkt an dem Gleisfeld der SBB und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof Zürich. Zwei über den ganzen Grundriss verlaufende Sockelgeschosse (1. UG/EG) werden von drei Gebäudekörpern überlagert. Die Häuser A und B besitzen 5 Obergeschosse, dass Haus C deren drei. Unter dem Gebäude B wird partiell ein zweites Untergeschoss angeordnet. 


Die Firma Eberhard hat den Zuschlag zur Erstellung der Baugrube bekommen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse auf allen vier Seiten, sind verschiedene Baugrubenabschlüsse notwendig. Richtung Gleisfeld SBB wird ein Schutzgerüst in Kombination einer überschnittenen Bohrpfahlwand / Rühlwand und vorgespannter Litzenanker als Baugrubenabschluss vorgesehen. Bei den anderen drei Seiten wird der Baugrubenabschluss mit Nagelwänden und konventionellen Böschungen ausgeführt. Parallel zu den Aushubarbeiten wurden Filterbrunnen zur Baugrubenentwässerung erstellt. Die im Baugrund befindlichen Altlasten, infolge der vorhergehenden Nutzung, wurden vor Ort triagiert und kontaminiertes Material fachgerecht entsorgt. Dank unserem internen «Know-how» in Altlastensanierungen, konnten wir für den Bauherrn diese Leistungen aus einer Hand anbieten und unnötige Schnittstellen eliminieren.
 

Kontakt

Eberhard Bau AG
Steinackerstrasse 56
Telefon +41 43 211 22 10
Postfach
CH-8302 Kloten
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen