«Artisa Tower», Hagenholzstrasse 55, 57, 59, Zürich – Seebach

Referenz-PDF, 64 MB
«Artisa Tower», Hagenholzstrasse 55, 57, 59, Zürich – Seebach ( 4 Fotos, Galerie öffnen )
Sparten Baugrube, Rückbau
Projekt «Artisa Tower», Hagenholzstrasse 55, 57, 59, Zürich – Seebach
Projektdaten
Bauherr Artisa Real Estate AG, Metallstrasse 4, 6300 Zug
Projektleitung G&A Total Contract SA, Via Cantonale 36, 6928 Manno, TI
Auskunft Herr Lucio Gerna, Managing Director, Tel. 091 873 45 00
Leistungen Freistellen Gelände, Rückbau, Spundwand mit Spriesskranz und Spriessplatte, Pfähle, Grundwasserabsenkung
Bausumme(CHF) 4 Mio.
Bauzeit Apr.-2019 bis März-2021
Projektbeschreibung
Technische Daten
Rückbauvolumen 756 m
Baugrubenaushub 21‘000 m3
Spundwand  6‘000 m2
Aussteifungen 150 t 
Pfähle  2‘322 m1
Auftrag / Vorgehen

Auf der Projektparzelle an der Hagenholstrasse 55, 57 und 59 in Zürich – Seebach beabsichtigt die «Artisa Real Estate AG» den Bau eines 80 m Hochhaus und einem angrenzenden, rund 9 – 18 m hohen Nebengebäudes. Weiter wird ein partielles 2. Untergeschoss sowie ein grossflächiges 1. Untergeschoss, welches unter den Hochbauten bis nahe an die Parzellengrenzen auskragt, vorgesehen. Die Eberhard Bau AG hat den Zuschlag für die Freistellung des Geländes, den Rückbau der bestehenden Autowaschanlage, sowie die Erstellung der gesamten Baugrube als Unternehmervariante erhalten. 

Am 01. April 2019 fiel der Startschuss für das Neubauprojekt. Begonnen wurde mit der Freistellung des Geländes und dem Rückbau der bestehenden Waschanlage. Die rückgebauten Materialien wurden ihrem gesetzeskonformen Entsorgungsweg zugeführt. Anschliessend konnte bereits mit dem einfibrieren der Spundwandbohlen, sowie mit der Bohrung für die 14 Filterbrunnen begonnen werden. Die Filterbrunnen dienen zur Grundwasserabsenkung. Damit die Spundwand neben dem Erddruck auch den vollen Wasserdruck und hydraulischen Grundbruch standhalten, sieht das Baugrubenkonzept neben einer «Ankerwand» vorwiegend Schrägspriesse mit einer 30 cm dicken Spriessplatte vor. Infolge des schlecht tragfähigen und setzungsempfindlichen Untergrund, durften wir auch die 123 Stück Grossbohrpfähle erstellen. Durch die Schrägspriesse und Bohrpfähle musste der eigentliche Baugrubenaushub in mehreren Etappen ausgeführt werden und der Baustellenorganisation wurde eine grosse Wichtigkeit zuteil. Trotz den engen Platzverhältnissen und sonstigen erschwerenden Rahmenbedingungen, konnte dem Bauherrn die «schlüsselfertige» Baugrube termingerecht und in bester Qualität übergeben werden.

Kontakt

Eberhard Bau AG
Steinackerstrasse 56
Telefon +41 43 211 22 10
Postfach
CH-8302 Kloten
www.eberhard.ch

zurück zu den referenzen